Arena-Forum

Arena-Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Wallpass
aMa
Administrator
******
ID # 1


  Erstellt am 28. November 2010 10:46 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wallpass ... Zur Agearena Adventseite!

Das 1. Advent-Szenario aus dem Jahre 2010 gibt es heute von "The Chevalier".
Verteidige den Wallpass gegen eine ständige Schar von Goblins ...

Das Spiel ist endlos aufgebaut. Man erhält für jede erfolgreiche Abwehr einer Goblin-Attacke 1 Food-Point. Der Autor würde jetzt also gerne wissen, wieviele Food-Points ihr zusammen bringt. Das dürft ihr natürlich gerne hier darbieten ...

Super Idee :respekt:

Allerdings wird es schwer auf seine 3 Helden zu achten (... und dieses "liebe" Katapult) :(
Viel Spass ... :P

Beiträge: 829 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 28. November 2010 13:09 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
Vielen Dank für's schnelle Uploaden, Andreas! :)

Zum Spiel:
Wenn ihr nachher die Punkte posten wollt, gebt noch den Schwierigkeitsgrad dazu an. Je nach Härte variert stark der Goblinumfang, die Weiterentwicklungen usw.

PS:
Zum "Katapult": Manche Spawnpunkte lassen sich wirklich blockieren... ;)

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Feonendar
Waffenmeister
***
ID # 580



595-468-272
  Erstellt am 28. November 2010 13:50 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich war ja ein Tester aber ich denke ich darf doch trotzdem posten^^

Ich habe auf Mittel 25 Food geschafft. Damit bin ich zufrieden :cool:. Weiter gings echt net mehr :(

Sehr schönes Spiel Chevi^^ :respekt:

LG Feo :klopfklopf:

-----------------------
In Arbeit:


Kerons Fall >>>> 80% Mapdesign
60 % Schalter
30 % Feinheiten
50 % Späher usw.
50 % Geschichte

Beiträge: 460 | Mitglied seit: April 2010 | IP-Adresse: gespeichert
Andre
Ritter
**
ID # 639


  Erstellt am 28. November 2010 14:10 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN
Echt ne verdammt gute Idee!
Habs leider nur 12 Foodpunkte auf Standart geschafft, da mir Ecco immer weggestorben ist :(
Aber sonst ein sehr gutes Spiel!

LG Andre

-----------------------
Veröffentlicht:
Das Königreich Ascalon (Mein Erstlingswerk :))

Beiträge: 185 | Mitglied seit: Juli 2010 | IP-Adresse: gespeichert
MappingFan
Feldherr
***
ID # 541


  Erstellt am 28. November 2010 14:25 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Macht Spaß. :)
Aber der Tribok in Welle 10 war ja mal total asozial. :D
Hast du da etwa noch mehr solche Gemeinheiten? :mad: ;)

-----------------------

Erschienen:
400 Jahre - RPG - Klick mich!



MFs MP-Tipps! Wer alle befolgt, kann zumindest mich locker fertig!
-Tipp 1: Kein Dorfbewohner darf untätig sein, jemals! Es bietet sich an, eine einfachere Hotkey als . einzusetzen, evt. die mittlere Maustaste? -Tipp 2: Fast noch wichtiger: Das Dorfzentrum, später die Dorfzentren, darf niemals untätig sein! Das bedeutet für die meiste Zeit: Dauerdorfiproduktion, zwischendurch Webstuhl, Schubkarre, Handkarren und die nächsten Zeitalter. -Tipp 3: Mit dem Erreichen der Ritterzeit werden sofort 2 weitere Dorfzentren errichtet. Man startet ja praktischerweise mit 200 Stein. Stein vor der Ritterzeit bloß hacken, wenn man noch mehr Dorfzentren, Burgen oder Türme will! -Tipp 4: Feudalzeit wird mit 30 (wenn man's drauf hat: 25-27) Dorfbewohnern entwickelt und Ritterzeit mit 33 (27-29), Imperialzeit, sobald möglich! -Tipp 5: Es ist dringendst zu vermeiden, jemals zu wenig Häuser zu haben. Dabei ist es wichtig, stets die Anzeige im Blick zu behalten und vorrausschauend zu bauen. -Tipp 6: Holz- und Felderups werden entwickelt, sobald es möglich ist, außer man braucht die Ressourcen noch drigender für eine schnelle Entwicklung ins nächste Zeitalter. -Tipp 7: Wagt es ja nicht, jemals, JEMALS mehr als ein Schaf auf einmal zu schlachten. Fleisch vergammelt! -Tipp 8: Verwendet auch die Wildschweine. Und damit meine ich nicht, mit riesigen Dorfiherden durch die Gegend zu ziehen, lockt sie unters Dorfzentrum. -Tipp 9: Man hat 8 Schafe, nicht 4 oder 6. -Tipp 10: Paladine sind keine super Allzweckwaffe (und Kanonen jeder Art auch nicht), kontert! Sie sind aber gut -Tipp 10: Aufhören, Dorfis zu bauen ist nicht gestattet, bis mindestens 130 Wirtschaftseinheiten da sind. -Tipp 11: Wenn ich mitspiele, zahlt mir regelmäßig Tribute, das ist gut für die Statistik. -Tipp 12: Reduziert eine Kultur niemals auf ihre Spezialeinheit, bezieht den ganzen Baum und alle Boni mit ein! Das gilt insbesondere für Wikinger und Hunnen. -Tipp 13: Man gewinnt kein Spiel mit einer großen Armee, viele Militärgebäude sind wichtig. -Tipp 14: Es kann wichtig sein, den Gegner zurückzuhalten, aber indem man ewig einzelne Einheiten in eine gegnerische Armee pumpt, wird man sie nie besiegen. Lieber die Einheiten irgendwo, wo es noch halbwegs sicher ist, sammeln. -Tipp 15: Eigentlich ist kein Volk overpowered (außer Wikinger auf Wasser), aber sind wir mal ehrlich: In Spielen, wo nur die Lategameperformance wichtig ist, gibt es dann durchaus einige überlegene Völker. Briten gehören nicht dazu. -Tipp 16: Wer Gelb als Farbe nimmt, wird immer zwischen seinen Teamkollegen auftauchen, nie in der Außenposition! Vielleicht. -Tipp 17: Paladine sind nicht sehr (aber etwas) kosteneffizient gegen Elitekämpfer. -Tipp 18: Axtwerfer und Mamelucken sind Nahkämpfer; Axtwerfer aber gleichzeitig noch Kanoniere und Mamelucken gleichzeitig noch Kavallerie. -Tipp 19: Wenn es Wasser gibt, nutzt es wenigstens zum Fischen, in der Dunklen Zeit kann man keine Dorfzentren bauen, wohl aber Häfen! -Tipp 20: War einmal mein größter Fehler: Eine supergroße Wirtschaft ist gut, aber wenn man dann keinen Platz mehr für Militär hat und mit 50k Gold untergeht, ist da etwas falschgelaufen. -Tipp 21: Es ist offensichtlich, dass die erste Aktion im Spiel das Erschaffen von 4 zusätzlichen Dorfbewohnern sein sollte (und zwar bei 0:00 und nicht bei 1:24), möglichst zeitgleich ist es aber erforderlich, mit den beiden nahe beieinander stehenden Dorfis ein Haus zu bauen und noch eins mit dem dritten. -Tipp 22: Mindestens die ersten 6 Dorfis sollten Schafe schlachten, wenns mit dem Schafe finden schlecht läuft, sind vielleicht kurz auch 7 angemessen. -Tipp 23: Schafe schlachtet man direkt unter dem Dorfzentrum, sodass die Dorfis keine Laufwege haben, aber nicht so nah an der Wand des festen Teils, dass nicht genügend Dorfis um das Schaf herumpassen. -Tipp 24: Rehe sind eine tolle Nahrungsquelle, vor allem, wenn man in der Lage ist, sie mit dem Späher unters Dorfzentrum zu hetzen. -Tipp 25: Rehe jagt man am besten mit 3 oder 4 Dorfis - je nach Laufweg. -Tipp 26: Wenn Kämpfe nicht vor 1:00:00 stattfinden, ist eine Fast-Castle-Strategie sicherlich das einzig sinnvolle: Möglichst schnell in die Ritterzeit, weil man da die Möglichkeit hat, mehr Dorfzentren zu bauen. -Tipp 27: Die logische Konsequenz daraus ist freilich, dass man möglichst viel Zeit in der Dunklen Zeit verbringt und möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit, weil die verfügbaren Wirtschaftsups die zusätlichen Dorfis niemals ausgleich können. -Tipp 28: Möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit verbringen - das macht man am besten, indem man die Rohstoffe für die Ritterzeitentwicklung schon fast mit dem Erreichen der Feudalzeit parat hat. Dann baut man rasch Schmiede und Markt, bildet währenddessen noch 2 Dorfis aus - und weiter geht's. -Tipp 29: Um genügend Nahrung für die Ritterzeit parat zu haben, sollten von den knapp 30 Dunkelzeitdorfis knapp die Hälfte auf Nahrung sein. -Tipp 30: Die neuen Dorfzentren der Ritterzeit sollten alle direkt am Wald stehen und den Sammelpunkt im Wald haben. Aus den Holzüberschüssen werden dann um sie herum Felder gebaut. -Tipp 31: Schubkarre und Handkarren sind erst in der Ritterzeit fällig (bei fast castle), vergessen darf man sie aber auch nicht! -Tipp 32: Reusen sind die nutzloseste Nutzlosigkeit aller Zeiten. -Tipp 33: Feuertriemen sind schlechter als Galeeren. Jedenfalls fast immer und immer, wenn man spielt, wie wir spielen. -Tipp 34: Handeln lohnt sich ohne Karawanen nicht. -Tipp 35: Technisch gesehen ist es falsch, jemals mehr Rohstoffe anzuhäufen, als man mit einem Klick ausgeben will, aber mit 60 Minuten Angriffsschutz ist ein sich abbauender Puffer durchaus legitim. -Tipp 36: Es bietet sich an, die Wirtschaft an die Einheiten, die man produziert, anzupassen. Mit einem Volk, dass schlechte Infanterie und/oder schlechte Kavallerie hat, sollte man etwa mehr Holz hacken als normalerweise. -Tipp 37: Was man zusammen schlachten darf und was nicht: Schaf und Schaf: Nur ganz kurz. Schaf und Schwein: Ja. Schaf und Reh: Ja. Schaf und Fisch: Ja. Schwein und Schwein: Niemals, aber noch schlimmer ist es, wenn man gar kein Schwien hat. Schwein und Reh: Hmmmm nagut. Schwein und Fisch: Ja. Reh und Reh: Niemals, außer mit mehr als 4 Dorfis Reh und Fisch: Ja. Fisch und Fisch: Ja. -Tipp 38: Studien haben ergeben, dass Latein- und Agekenntnisse in der Regel proportional zueinander verlaufen. Eo utimini!

Beiträge: 761 | Mitglied seit: August 2009 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 28. November 2010 15:08 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Feo:
Ich habe auf Mittel 25 Food geschafft. Damit bin ich zufrieden :cool:. Weiter gings echt net mehr :(



Naja.. nicht schlecht. ABER hast du auch mal die neue Version getestet, die is noch viel härter! :D

Zitat von Andre:

Echt ne verdammt gute Idee!
Habs leider nur 12 Foodpunkte auf Standart geschafft, da mir Ecco immer weggestorben ist :(
Aber sonst ein sehr gutes Spiel!



Vielen Dank für das Lob! :)
Die Idee kam ganz spontan, wollte erst was anderes machen, hat sich aber wohl doch gelohnt. ;)

Zitat von Mappi:
Aber der Tribok in Welle 10 war ja mal total asozial. :D
Hast du da etwa noch mehr solche Gemeinheiten? :mad: ;)



Oh ja, wird noch viel krasser!
Trotzdem: Viel Glück xD


Lg
Bene

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 28. November 2010 16:52 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN

EDIT:



Wer am meisten Punkte von allen Spielern auf Schwierigkeitsgrad "Schwer" erreicht, wird von mir als (wichtige) Nebenquest - Person bei DEDAII integriert.

Natürlich zählt nur nen Screenshot-Beweis.

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
talli
Moderator
*****
ID # 215


  Erstellt am 28. November 2010 19:27 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von The_Chevalier:
Achja:
Wer am meisten Punkte von allen Spielern erreicht, wird von mir als (wichtige) Nebenquest - Person bei DEDAII integriert.
Mein Rekord liegt bei 17 Punkten auf Standard :D


Ohja? :D
Dann biete ich schonmal 30 auf Standard an. :)

Beiträge: 2068 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MappingFan
Feldherr
***
ID # 541


  Erstellt am 28. November 2010 20:22 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Vierzig. :)

-----------------------

Erschienen:
400 Jahre - RPG - Klick mich!



MFs MP-Tipps! Wer alle befolgt, kann zumindest mich locker fertig!
-Tipp 1: Kein Dorfbewohner darf untätig sein, jemals! Es bietet sich an, eine einfachere Hotkey als . einzusetzen, evt. die mittlere Maustaste? -Tipp 2: Fast noch wichtiger: Das Dorfzentrum, später die Dorfzentren, darf niemals untätig sein! Das bedeutet für die meiste Zeit: Dauerdorfiproduktion, zwischendurch Webstuhl, Schubkarre, Handkarren und die nächsten Zeitalter. -Tipp 3: Mit dem Erreichen der Ritterzeit werden sofort 2 weitere Dorfzentren errichtet. Man startet ja praktischerweise mit 200 Stein. Stein vor der Ritterzeit bloß hacken, wenn man noch mehr Dorfzentren, Burgen oder Türme will! -Tipp 4: Feudalzeit wird mit 30 (wenn man's drauf hat: 25-27) Dorfbewohnern entwickelt und Ritterzeit mit 33 (27-29), Imperialzeit, sobald möglich! -Tipp 5: Es ist dringendst zu vermeiden, jemals zu wenig Häuser zu haben. Dabei ist es wichtig, stets die Anzeige im Blick zu behalten und vorrausschauend zu bauen. -Tipp 6: Holz- und Felderups werden entwickelt, sobald es möglich ist, außer man braucht die Ressourcen noch drigender für eine schnelle Entwicklung ins nächste Zeitalter. -Tipp 7: Wagt es ja nicht, jemals, JEMALS mehr als ein Schaf auf einmal zu schlachten. Fleisch vergammelt! -Tipp 8: Verwendet auch die Wildschweine. Und damit meine ich nicht, mit riesigen Dorfiherden durch die Gegend zu ziehen, lockt sie unters Dorfzentrum. -Tipp 9: Man hat 8 Schafe, nicht 4 oder 6. -Tipp 10: Paladine sind keine super Allzweckwaffe (und Kanonen jeder Art auch nicht), kontert! Sie sind aber gut -Tipp 10: Aufhören, Dorfis zu bauen ist nicht gestattet, bis mindestens 130 Wirtschaftseinheiten da sind. -Tipp 11: Wenn ich mitspiele, zahlt mir regelmäßig Tribute, das ist gut für die Statistik. -Tipp 12: Reduziert eine Kultur niemals auf ihre Spezialeinheit, bezieht den ganzen Baum und alle Boni mit ein! Das gilt insbesondere für Wikinger und Hunnen. -Tipp 13: Man gewinnt kein Spiel mit einer großen Armee, viele Militärgebäude sind wichtig. -Tipp 14: Es kann wichtig sein, den Gegner zurückzuhalten, aber indem man ewig einzelne Einheiten in eine gegnerische Armee pumpt, wird man sie nie besiegen. Lieber die Einheiten irgendwo, wo es noch halbwegs sicher ist, sammeln. -Tipp 15: Eigentlich ist kein Volk overpowered (außer Wikinger auf Wasser), aber sind wir mal ehrlich: In Spielen, wo nur die Lategameperformance wichtig ist, gibt es dann durchaus einige überlegene Völker. Briten gehören nicht dazu. -Tipp 16: Wer Gelb als Farbe nimmt, wird immer zwischen seinen Teamkollegen auftauchen, nie in der Außenposition! Vielleicht. -Tipp 17: Paladine sind nicht sehr (aber etwas) kosteneffizient gegen Elitekämpfer. -Tipp 18: Axtwerfer und Mamelucken sind Nahkämpfer; Axtwerfer aber gleichzeitig noch Kanoniere und Mamelucken gleichzeitig noch Kavallerie. -Tipp 19: Wenn es Wasser gibt, nutzt es wenigstens zum Fischen, in der Dunklen Zeit kann man keine Dorfzentren bauen, wohl aber Häfen! -Tipp 20: War einmal mein größter Fehler: Eine supergroße Wirtschaft ist gut, aber wenn man dann keinen Platz mehr für Militär hat und mit 50k Gold untergeht, ist da etwas falschgelaufen. -Tipp 21: Es ist offensichtlich, dass die erste Aktion im Spiel das Erschaffen von 4 zusätzlichen Dorfbewohnern sein sollte (und zwar bei 0:00 und nicht bei 1:24), möglichst zeitgleich ist es aber erforderlich, mit den beiden nahe beieinander stehenden Dorfis ein Haus zu bauen und noch eins mit dem dritten. -Tipp 22: Mindestens die ersten 6 Dorfis sollten Schafe schlachten, wenns mit dem Schafe finden schlecht läuft, sind vielleicht kurz auch 7 angemessen. -Tipp 23: Schafe schlachtet man direkt unter dem Dorfzentrum, sodass die Dorfis keine Laufwege haben, aber nicht so nah an der Wand des festen Teils, dass nicht genügend Dorfis um das Schaf herumpassen. -Tipp 24: Rehe sind eine tolle Nahrungsquelle, vor allem, wenn man in der Lage ist, sie mit dem Späher unters Dorfzentrum zu hetzen. -Tipp 25: Rehe jagt man am besten mit 3 oder 4 Dorfis - je nach Laufweg. -Tipp 26: Wenn Kämpfe nicht vor 1:00:00 stattfinden, ist eine Fast-Castle-Strategie sicherlich das einzig sinnvolle: Möglichst schnell in die Ritterzeit, weil man da die Möglichkeit hat, mehr Dorfzentren zu bauen. -Tipp 27: Die logische Konsequenz daraus ist freilich, dass man möglichst viel Zeit in der Dunklen Zeit verbringt und möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit, weil die verfügbaren Wirtschaftsups die zusätlichen Dorfis niemals ausgleich können. -Tipp 28: Möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit verbringen - das macht man am besten, indem man die Rohstoffe für die Ritterzeitentwicklung schon fast mit dem Erreichen der Feudalzeit parat hat. Dann baut man rasch Schmiede und Markt, bildet währenddessen noch 2 Dorfis aus - und weiter geht's. -Tipp 29: Um genügend Nahrung für die Ritterzeit parat zu haben, sollten von den knapp 30 Dunkelzeitdorfis knapp die Hälfte auf Nahrung sein. -Tipp 30: Die neuen Dorfzentren der Ritterzeit sollten alle direkt am Wald stehen und den Sammelpunkt im Wald haben. Aus den Holzüberschüssen werden dann um sie herum Felder gebaut. -Tipp 31: Schubkarre und Handkarren sind erst in der Ritterzeit fällig (bei fast castle), vergessen darf man sie aber auch nicht! -Tipp 32: Reusen sind die nutzloseste Nutzlosigkeit aller Zeiten. -Tipp 33: Feuertriemen sind schlechter als Galeeren. Jedenfalls fast immer und immer, wenn man spielt, wie wir spielen. -Tipp 34: Handeln lohnt sich ohne Karawanen nicht. -Tipp 35: Technisch gesehen ist es falsch, jemals mehr Rohstoffe anzuhäufen, als man mit einem Klick ausgeben will, aber mit 60 Minuten Angriffsschutz ist ein sich abbauender Puffer durchaus legitim. -Tipp 36: Es bietet sich an, die Wirtschaft an die Einheiten, die man produziert, anzupassen. Mit einem Volk, dass schlechte Infanterie und/oder schlechte Kavallerie hat, sollte man etwa mehr Holz hacken als normalerweise. -Tipp 37: Was man zusammen schlachten darf und was nicht: Schaf und Schaf: Nur ganz kurz. Schaf und Schwein: Ja. Schaf und Reh: Ja. Schaf und Fisch: Ja. Schwein und Schwein: Niemals, aber noch schlimmer ist es, wenn man gar kein Schwien hat. Schwein und Reh: Hmmmm nagut. Schwein und Fisch: Ja. Reh und Reh: Niemals, außer mit mehr als 4 Dorfis Reh und Fisch: Ja. Fisch und Fisch: Ja. -Tipp 38: Studien haben ergeben, dass Latein- und Agekenntnisse in der Regel proportional zueinander verlaufen. Eo utimini!

Beiträge: 761 | Mitglied seit: August 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Henning
Moderator
*****
ID # 22


  Erstellt am 28. November 2010 20:23 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich bin so kläglich gescheitert. Habs gerade mal auf 5 gebracht ... :rolleyes: :eek:

-----------------------

A K T U E L L :
~ O r d e n s b r ü d e r ~
Die letzte Festung



-----------------------------------




Der beste Mapper der Welt, bei aller Bescheidenheit


Beiträge: 3407 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 28. November 2010 21:15 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN
VIERZIG????
Holy shit! Bist du denn dann auch irgendwann mal gestorben (hoffentlich) xD ?
Sonst ist es vielleicht doch nicht so "unendlich" :D

Respekt, wenn das niemand überbietet, dann kriegst du die Rolle :P

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
talli
Moderator
*****
ID # 215


  Erstellt am 28. November 2010 21:58 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von The_Chevalier:
VIERZIG????
Respekt, wenn das niemand überbietet, dann kriegst du die Rolle :P


Gemach, gemach, ihr jungen Hengste. :P Hab jetzt auch 40, wenn nix großartiges mehr kommt, bin ich bis zur Unendlichkeit durch (momentan keine Zeit noch mehr Wellen zu machen^^).

Alternativ nochmal neu anfangen mit schwierigerem Level.

Beiträge: 2068 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MappingFan
Feldherr
***
ID # 541


  Erstellt am 28. November 2010 22:25 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Jo, auf Standart kann man quasi ewig machen, weil die Unterstüzungen größer sind, als die, die man verliert.

-----------------------

Erschienen:
400 Jahre - RPG - Klick mich!



MFs MP-Tipps! Wer alle befolgt, kann zumindest mich locker fertig!
-Tipp 1: Kein Dorfbewohner darf untätig sein, jemals! Es bietet sich an, eine einfachere Hotkey als . einzusetzen, evt. die mittlere Maustaste? -Tipp 2: Fast noch wichtiger: Das Dorfzentrum, später die Dorfzentren, darf niemals untätig sein! Das bedeutet für die meiste Zeit: Dauerdorfiproduktion, zwischendurch Webstuhl, Schubkarre, Handkarren und die nächsten Zeitalter. -Tipp 3: Mit dem Erreichen der Ritterzeit werden sofort 2 weitere Dorfzentren errichtet. Man startet ja praktischerweise mit 200 Stein. Stein vor der Ritterzeit bloß hacken, wenn man noch mehr Dorfzentren, Burgen oder Türme will! -Tipp 4: Feudalzeit wird mit 30 (wenn man's drauf hat: 25-27) Dorfbewohnern entwickelt und Ritterzeit mit 33 (27-29), Imperialzeit, sobald möglich! -Tipp 5: Es ist dringendst zu vermeiden, jemals zu wenig Häuser zu haben. Dabei ist es wichtig, stets die Anzeige im Blick zu behalten und vorrausschauend zu bauen. -Tipp 6: Holz- und Felderups werden entwickelt, sobald es möglich ist, außer man braucht die Ressourcen noch drigender für eine schnelle Entwicklung ins nächste Zeitalter. -Tipp 7: Wagt es ja nicht, jemals, JEMALS mehr als ein Schaf auf einmal zu schlachten. Fleisch vergammelt! -Tipp 8: Verwendet auch die Wildschweine. Und damit meine ich nicht, mit riesigen Dorfiherden durch die Gegend zu ziehen, lockt sie unters Dorfzentrum. -Tipp 9: Man hat 8 Schafe, nicht 4 oder 6. -Tipp 10: Paladine sind keine super Allzweckwaffe (und Kanonen jeder Art auch nicht), kontert! Sie sind aber gut -Tipp 10: Aufhören, Dorfis zu bauen ist nicht gestattet, bis mindestens 130 Wirtschaftseinheiten da sind. -Tipp 11: Wenn ich mitspiele, zahlt mir regelmäßig Tribute, das ist gut für die Statistik. -Tipp 12: Reduziert eine Kultur niemals auf ihre Spezialeinheit, bezieht den ganzen Baum und alle Boni mit ein! Das gilt insbesondere für Wikinger und Hunnen. -Tipp 13: Man gewinnt kein Spiel mit einer großen Armee, viele Militärgebäude sind wichtig. -Tipp 14: Es kann wichtig sein, den Gegner zurückzuhalten, aber indem man ewig einzelne Einheiten in eine gegnerische Armee pumpt, wird man sie nie besiegen. Lieber die Einheiten irgendwo, wo es noch halbwegs sicher ist, sammeln. -Tipp 15: Eigentlich ist kein Volk overpowered (außer Wikinger auf Wasser), aber sind wir mal ehrlich: In Spielen, wo nur die Lategameperformance wichtig ist, gibt es dann durchaus einige überlegene Völker. Briten gehören nicht dazu. -Tipp 16: Wer Gelb als Farbe nimmt, wird immer zwischen seinen Teamkollegen auftauchen, nie in der Außenposition! Vielleicht. -Tipp 17: Paladine sind nicht sehr (aber etwas) kosteneffizient gegen Elitekämpfer. -Tipp 18: Axtwerfer und Mamelucken sind Nahkämpfer; Axtwerfer aber gleichzeitig noch Kanoniere und Mamelucken gleichzeitig noch Kavallerie. -Tipp 19: Wenn es Wasser gibt, nutzt es wenigstens zum Fischen, in der Dunklen Zeit kann man keine Dorfzentren bauen, wohl aber Häfen! -Tipp 20: War einmal mein größter Fehler: Eine supergroße Wirtschaft ist gut, aber wenn man dann keinen Platz mehr für Militär hat und mit 50k Gold untergeht, ist da etwas falschgelaufen. -Tipp 21: Es ist offensichtlich, dass die erste Aktion im Spiel das Erschaffen von 4 zusätzlichen Dorfbewohnern sein sollte (und zwar bei 0:00 und nicht bei 1:24), möglichst zeitgleich ist es aber erforderlich, mit den beiden nahe beieinander stehenden Dorfis ein Haus zu bauen und noch eins mit dem dritten. -Tipp 22: Mindestens die ersten 6 Dorfis sollten Schafe schlachten, wenns mit dem Schafe finden schlecht läuft, sind vielleicht kurz auch 7 angemessen. -Tipp 23: Schafe schlachtet man direkt unter dem Dorfzentrum, sodass die Dorfis keine Laufwege haben, aber nicht so nah an der Wand des festen Teils, dass nicht genügend Dorfis um das Schaf herumpassen. -Tipp 24: Rehe sind eine tolle Nahrungsquelle, vor allem, wenn man in der Lage ist, sie mit dem Späher unters Dorfzentrum zu hetzen. -Tipp 25: Rehe jagt man am besten mit 3 oder 4 Dorfis - je nach Laufweg. -Tipp 26: Wenn Kämpfe nicht vor 1:00:00 stattfinden, ist eine Fast-Castle-Strategie sicherlich das einzig sinnvolle: Möglichst schnell in die Ritterzeit, weil man da die Möglichkeit hat, mehr Dorfzentren zu bauen. -Tipp 27: Die logische Konsequenz daraus ist freilich, dass man möglichst viel Zeit in der Dunklen Zeit verbringt und möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit, weil die verfügbaren Wirtschaftsups die zusätlichen Dorfis niemals ausgleich können. -Tipp 28: Möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit verbringen - das macht man am besten, indem man die Rohstoffe für die Ritterzeitentwicklung schon fast mit dem Erreichen der Feudalzeit parat hat. Dann baut man rasch Schmiede und Markt, bildet währenddessen noch 2 Dorfis aus - und weiter geht's. -Tipp 29: Um genügend Nahrung für die Ritterzeit parat zu haben, sollten von den knapp 30 Dunkelzeitdorfis knapp die Hälfte auf Nahrung sein. -Tipp 30: Die neuen Dorfzentren der Ritterzeit sollten alle direkt am Wald stehen und den Sammelpunkt im Wald haben. Aus den Holzüberschüssen werden dann um sie herum Felder gebaut. -Tipp 31: Schubkarre und Handkarren sind erst in der Ritterzeit fällig (bei fast castle), vergessen darf man sie aber auch nicht! -Tipp 32: Reusen sind die nutzloseste Nutzlosigkeit aller Zeiten. -Tipp 33: Feuertriemen sind schlechter als Galeeren. Jedenfalls fast immer und immer, wenn man spielt, wie wir spielen. -Tipp 34: Handeln lohnt sich ohne Karawanen nicht. -Tipp 35: Technisch gesehen ist es falsch, jemals mehr Rohstoffe anzuhäufen, als man mit einem Klick ausgeben will, aber mit 60 Minuten Angriffsschutz ist ein sich abbauender Puffer durchaus legitim. -Tipp 36: Es bietet sich an, die Wirtschaft an die Einheiten, die man produziert, anzupassen. Mit einem Volk, dass schlechte Infanterie und/oder schlechte Kavallerie hat, sollte man etwa mehr Holz hacken als normalerweise. -Tipp 37: Was man zusammen schlachten darf und was nicht: Schaf und Schaf: Nur ganz kurz. Schaf und Schwein: Ja. Schaf und Reh: Ja. Schaf und Fisch: Ja. Schwein und Schwein: Niemals, aber noch schlimmer ist es, wenn man gar kein Schwien hat. Schwein und Reh: Hmmmm nagut. Schwein und Fisch: Ja. Reh und Reh: Niemals, außer mit mehr als 4 Dorfis Reh und Fisch: Ja. Fisch und Fisch: Ja. -Tipp 38: Studien haben ergeben, dass Latein- und Agekenntnisse in der Regel proportional zueinander verlaufen. Eo utimini!

Beiträge: 761 | Mitglied seit: August 2009 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 29. November 2010 14:30 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN
Okay gut, dann bekommen Mappi und Talli ne Rolle. Ich habs nämlich nie so weit geschafft und andere wohl auch nicht :D
Wollt ihr euch selbst synchronisieren?

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Sylar
Scout
*
ID # 664


  Erstellt am 29. November 2010 15:37 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN
Ich hab heute bis 70 geschafft :) Hatte danach keine Lust mehr wird zu eintönig :(
Habs auf Standart gespielt, screen hab ich auch gemacht.

Beiträge: 27 | Mitglied seit: November 2010 | IP-Adresse: gespeichert
MappingFan
Feldherr
***
ID # 541


  Erstellt am 29. November 2010 17:00 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich habe noch nen anderen Vorschlag: Wie wäre es, wenn der die Rolle bekommt, der es auf 'schwer' am weitesten schafft? Wäre fairer, denke ich ... :)

-----------------------

Erschienen:
400 Jahre - RPG - Klick mich!



MFs MP-Tipps! Wer alle befolgt, kann zumindest mich locker fertig!
-Tipp 1: Kein Dorfbewohner darf untätig sein, jemals! Es bietet sich an, eine einfachere Hotkey als . einzusetzen, evt. die mittlere Maustaste? -Tipp 2: Fast noch wichtiger: Das Dorfzentrum, später die Dorfzentren, darf niemals untätig sein! Das bedeutet für die meiste Zeit: Dauerdorfiproduktion, zwischendurch Webstuhl, Schubkarre, Handkarren und die nächsten Zeitalter. -Tipp 3: Mit dem Erreichen der Ritterzeit werden sofort 2 weitere Dorfzentren errichtet. Man startet ja praktischerweise mit 200 Stein. Stein vor der Ritterzeit bloß hacken, wenn man noch mehr Dorfzentren, Burgen oder Türme will! -Tipp 4: Feudalzeit wird mit 30 (wenn man's drauf hat: 25-27) Dorfbewohnern entwickelt und Ritterzeit mit 33 (27-29), Imperialzeit, sobald möglich! -Tipp 5: Es ist dringendst zu vermeiden, jemals zu wenig Häuser zu haben. Dabei ist es wichtig, stets die Anzeige im Blick zu behalten und vorrausschauend zu bauen. -Tipp 6: Holz- und Felderups werden entwickelt, sobald es möglich ist, außer man braucht die Ressourcen noch drigender für eine schnelle Entwicklung ins nächste Zeitalter. -Tipp 7: Wagt es ja nicht, jemals, JEMALS mehr als ein Schaf auf einmal zu schlachten. Fleisch vergammelt! -Tipp 8: Verwendet auch die Wildschweine. Und damit meine ich nicht, mit riesigen Dorfiherden durch die Gegend zu ziehen, lockt sie unters Dorfzentrum. -Tipp 9: Man hat 8 Schafe, nicht 4 oder 6. -Tipp 10: Paladine sind keine super Allzweckwaffe (und Kanonen jeder Art auch nicht), kontert! Sie sind aber gut -Tipp 10: Aufhören, Dorfis zu bauen ist nicht gestattet, bis mindestens 130 Wirtschaftseinheiten da sind. -Tipp 11: Wenn ich mitspiele, zahlt mir regelmäßig Tribute, das ist gut für die Statistik. -Tipp 12: Reduziert eine Kultur niemals auf ihre Spezialeinheit, bezieht den ganzen Baum und alle Boni mit ein! Das gilt insbesondere für Wikinger und Hunnen. -Tipp 13: Man gewinnt kein Spiel mit einer großen Armee, viele Militärgebäude sind wichtig. -Tipp 14: Es kann wichtig sein, den Gegner zurückzuhalten, aber indem man ewig einzelne Einheiten in eine gegnerische Armee pumpt, wird man sie nie besiegen. Lieber die Einheiten irgendwo, wo es noch halbwegs sicher ist, sammeln. -Tipp 15: Eigentlich ist kein Volk overpowered (außer Wikinger auf Wasser), aber sind wir mal ehrlich: In Spielen, wo nur die Lategameperformance wichtig ist, gibt es dann durchaus einige überlegene Völker. Briten gehören nicht dazu. -Tipp 16: Wer Gelb als Farbe nimmt, wird immer zwischen seinen Teamkollegen auftauchen, nie in der Außenposition! Vielleicht. -Tipp 17: Paladine sind nicht sehr (aber etwas) kosteneffizient gegen Elitekämpfer. -Tipp 18: Axtwerfer und Mamelucken sind Nahkämpfer; Axtwerfer aber gleichzeitig noch Kanoniere und Mamelucken gleichzeitig noch Kavallerie. -Tipp 19: Wenn es Wasser gibt, nutzt es wenigstens zum Fischen, in der Dunklen Zeit kann man keine Dorfzentren bauen, wohl aber Häfen! -Tipp 20: War einmal mein größter Fehler: Eine supergroße Wirtschaft ist gut, aber wenn man dann keinen Platz mehr für Militär hat und mit 50k Gold untergeht, ist da etwas falschgelaufen. -Tipp 21: Es ist offensichtlich, dass die erste Aktion im Spiel das Erschaffen von 4 zusätzlichen Dorfbewohnern sein sollte (und zwar bei 0:00 und nicht bei 1:24), möglichst zeitgleich ist es aber erforderlich, mit den beiden nahe beieinander stehenden Dorfis ein Haus zu bauen und noch eins mit dem dritten. -Tipp 22: Mindestens die ersten 6 Dorfis sollten Schafe schlachten, wenns mit dem Schafe finden schlecht läuft, sind vielleicht kurz auch 7 angemessen. -Tipp 23: Schafe schlachtet man direkt unter dem Dorfzentrum, sodass die Dorfis keine Laufwege haben, aber nicht so nah an der Wand des festen Teils, dass nicht genügend Dorfis um das Schaf herumpassen. -Tipp 24: Rehe sind eine tolle Nahrungsquelle, vor allem, wenn man in der Lage ist, sie mit dem Späher unters Dorfzentrum zu hetzen. -Tipp 25: Rehe jagt man am besten mit 3 oder 4 Dorfis - je nach Laufweg. -Tipp 26: Wenn Kämpfe nicht vor 1:00:00 stattfinden, ist eine Fast-Castle-Strategie sicherlich das einzig sinnvolle: Möglichst schnell in die Ritterzeit, weil man da die Möglichkeit hat, mehr Dorfzentren zu bauen. -Tipp 27: Die logische Konsequenz daraus ist freilich, dass man möglichst viel Zeit in der Dunklen Zeit verbringt und möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit, weil die verfügbaren Wirtschaftsups die zusätlichen Dorfis niemals ausgleich können. -Tipp 28: Möglichst wenig Zeit in der Feudalzeit verbringen - das macht man am besten, indem man die Rohstoffe für die Ritterzeitentwicklung schon fast mit dem Erreichen der Feudalzeit parat hat. Dann baut man rasch Schmiede und Markt, bildet währenddessen noch 2 Dorfis aus - und weiter geht's. -Tipp 29: Um genügend Nahrung für die Ritterzeit parat zu haben, sollten von den knapp 30 Dunkelzeitdorfis knapp die Hälfte auf Nahrung sein. -Tipp 30: Die neuen Dorfzentren der Ritterzeit sollten alle direkt am Wald stehen und den Sammelpunkt im Wald haben. Aus den Holzüberschüssen werden dann um sie herum Felder gebaut. -Tipp 31: Schubkarre und Handkarren sind erst in der Ritterzeit fällig (bei fast castle), vergessen darf man sie aber auch nicht! -Tipp 32: Reusen sind die nutzloseste Nutzlosigkeit aller Zeiten. -Tipp 33: Feuertriemen sind schlechter als Galeeren. Jedenfalls fast immer und immer, wenn man spielt, wie wir spielen. -Tipp 34: Handeln lohnt sich ohne Karawanen nicht. -Tipp 35: Technisch gesehen ist es falsch, jemals mehr Rohstoffe anzuhäufen, als man mit einem Klick ausgeben will, aber mit 60 Minuten Angriffsschutz ist ein sich abbauender Puffer durchaus legitim. -Tipp 36: Es bietet sich an, die Wirtschaft an die Einheiten, die man produziert, anzupassen. Mit einem Volk, dass schlechte Infanterie und/oder schlechte Kavallerie hat, sollte man etwa mehr Holz hacken als normalerweise. -Tipp 37: Was man zusammen schlachten darf und was nicht: Schaf und Schaf: Nur ganz kurz. Schaf und Schwein: Ja. Schaf und Reh: Ja. Schaf und Fisch: Ja. Schwein und Schwein: Niemals, aber noch schlimmer ist es, wenn man gar kein Schwien hat. Schwein und Reh: Hmmmm nagut. Schwein und Fisch: Ja. Reh und Reh: Niemals, außer mit mehr als 4 Dorfis Reh und Fisch: Ja. Fisch und Fisch: Ja. -Tipp 38: Studien haben ergeben, dass Latein- und Agekenntnisse in der Regel proportional zueinander verlaufen. Eo utimini!

Beiträge: 761 | Mitglied seit: August 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Andre
Ritter
**
ID # 639


  Erstellt am 29. November 2010 17:27 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN
So nen Screenshot könnte man aber auch leicht faken!

-----------------------
Veröffentlicht:
Das Königreich Ascalon (Mein Erstlingswerk :))

Beiträge: 185 | Mitglied seit: Juli 2010 | IP-Adresse: gespeichert
The_Chevalier
Gefechts-Schreiber
****
ID # 530


  Erstellt am 29. November 2010 17:43 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Sylar:
Ich hab heute bis 70 geschafft :) Hatte danach keine Lust mehr wird zu eintönig :(



70? Wahnsinn, ich hätte schon nach 30 keinen Bock mehr :D
Du kriegst auch ne Rolle!

Zitat von MappingFan:
Ich habe noch nen anderen Vorschlag: Wie wäre es, wenn der die Rolle bekommt, der es auf 'schwer' am weitesten schafft? Wäre fairer, denke ich ... :)



Machen wir so! Also wer auf "Schwer" am meisten Punkte erreicht, kriegt die größte Rolle!

PS: Ich hab dich und Talli schon als zwei Wachen integriert, die ein längeres Gespräch führen und dann von Evaristo in einem speziellen Kampf umgebracht werden (sollen). xD

Zitat von Andre:
So nen Screenshot könnte man aber auch leicht faken!



Ich vertraue euch einfach allen, wenn aber einer mit 580 Leveln kommt, dann ... :P

-----------------------
Chev'S Spiele Katalog:

Lerne das Spiel in einem Lernscenario besser kennen und verabschiede dich von der Wallace Kampagne, habe Spaß am Spiel.
Nutze Unsichtbare Einheiten für dein Scenario, um viele atemberaubende Tricks zu bewerkstelligen!
Kämpfe mit einer kleinen Truppe wackerer Helden gegen einen fiesen Unhold und schlage dich durch Die Höhlen .
Anlässig zu kalten Tagen kannst du dir die Zeit in der Weihnachtsarena vertreiben. Viel Spaß dabei!
Kämpfe mit Goblins und Zaubern und führe Ecco der Schém durch eine fantastische Welt zu seinem Schicksal. [geplant: II. Teil / Arbeit eingestellt]
Erlebe Spannung und Action im ersten Teil meiner wohl grandiosesten Kampagnenreihe -
Spiele einen jungen Assassin und tauche ein in ein fantastisches Erlebnis in Das Erbe Der Assassinen / .
Spaß und knifflige Rätsel erwarten dich im Scenario Ode an Tlaloc.
Versuche dem endlosen Ansturm der Goblins so lange wie möglich entgegen zu halten. Der Wallpass darf nicht fallen!
Setze die Geschichte des berüchtigten Assassins Evaristo und seines Mentoren Ûchón fort und begleite sie in ihr fulminantes Abenteuer in Das Erbe Der Assassinen - Teil II.

Beiträge: 1011 | Mitglied seit: April 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Jack_spellow
Waffenmeister
***
ID # 545



Errungenschaften
  Erstellt am 29. November 2010 18:05 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
1000 Food auf schwirig, danach hatte ich kein Bock mehr... fingerwehe von tippen...

(ne mal ehrlich ich holf mir den Ehren platz :P)

-----------------------
Ich bin rentiert von Mapdesigngeschäft.

Beiträge: 520 | Mitglied seit: August 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Björn_Jernside
Moderator
*****
ID # 82



190-611-838
  Erstellt am 29. November 2010 18:14 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
lol
@Jack: Ich biete dann 9999999999

-----------------------
Demnächst: Wiedersehen mit alten Bekannten ;)

~Erschienen~
Weihnachtsmän IV
Siegfried von Birkenberg I - Odysee im Inselreich
Operation - schleichendes Schwert
6 Adventsmaps

~Demnächst~
??? - vorr. Releasetermin 2013
********************

Beiträge: 5287 | Mitglied seit: Mai 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Agearena | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2015 Tritanium Scripts


Seite in 0,346065 Sekunden erstellt
26 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung ausgeschaltet
8324,60 KiB Speichernutzung